Wie viel Marketing braucht dein Buch?

 

Weißt du eigentlich, wie viele Arbeitsstunden in deinem Buch stecken?

 

Nein?

 

Das musst du auch nicht genau wissen, aber ich möchte dir in diesem Artikel etwas über diese Zahlen aufzeigen, die zwar fiktiv, meiner Erfahrung nach aber durchaus realistisch sind.

 

Rechnen wir mal etwa 200 Stunden für die Rohfassung eines eher kurzen Romans. Kommen aufwändige Recherchen hinzu, sind es natürlich deutlich mehr. Für die Überarbeitung nehmen wir nochmal mit 50 Stunden an; für Lektorat, Cover, Buchsatz, etc rechnen wir 20 weitere.

 

Nun hätten wir also (optimistisch gerechnete) 270 Stunden, die dich die Entstehung deines Buches gekostet hat.

 

Und nun stehst du vor der Veröffentlichung und überlegst, wie du dein Buch bewerben kannst, damit möglichst viele Leser zu deiner Geschichte finden und du dich schnell auf dein nächstes Projekt stürzen kannst.

 

STOP!

 

Ich weiß, als Autor macht das Schreiben und Erschaffen nun mal den meisten Spaß. Aber wenn du dein mühsam geschriebenes Buch nur mit einer Hand voll Aktionen bewirbst und dich dann nicht weiter darum kümmerst, verschenkst du ein riesiges Potential!

 

Weißt du, was in Unternehmerseminaren gelehrt wird?

 

“Plane für dein Marketing die gleiche Zeit ein wie für die Produkterstellung!”

 

Eine schockierende Vorstellung, oder? 270 Stunden nur dein Buch bewerben, wie klingt das für dich?

 

Keine Sorge, ich will dich in diesem Artikel nicht dazu bringen, genau das zu tun. Ich möchte dir nur klar machen, dass du deinen Werbeaktivitäten etwas mehr Bedeutung einräumen solltest.

Schließlich entscheidet immer noch in erster Linie das Marketing über den Erfolg oder Misserfolg eines Buches. Ich weiß, es ist ungerecht und niemand will es hören, aber der Inhalt allein macht kein Buch zum Bestseller.

Wie oft hast du dich schon gewundert, welche schlechten Bücher auf den ersten Rängen bei Amazon und Co. auftauchen, während wirklich tolle Werke irgendwo auf den unteren Rängen vor sich hin dümpeln?

 

Mach also lieber nicht den gleichen Fehler und tu einfach ein bisschen mehr, um dein Buch bekannt zu machen!

 

Ja, Leser zu finden und vom eigenen Buch zu überzeugen ist schwer. Es kostet Zeit oder Geld, aber es ist möglich und lohnt sich. Und gerade in der heutigen Zeit eröffnen sich immer mehr Möglichkeiten, gezielt und automatisiert zu werben und damit Zeit und Geld zu sparen. Du musst nur wissen, wie!

 

Plane doch für deine nächste Veröffentlichung einfach mal drei-, fünf- oder zehnmal so viel Zeit ein wie bisher und beobachte das Ergebnis. Ich bin mir sicher, es wird sich für dich lohnen!

 

 

Wenn du erfahren willst, wie du eine persönliche Marketingstrategie für dein Buch entwickeln kannst, nimm doch an meiner Challenge teil. Bis zum 13.07.2018 kannst du dich noch anmelden und kostenlos in sieben Tagen die Grundlagen von strategischem Buchmarketing erarbeiten.

Melde dich jetzt an!

 

Mehr Infos zur Challenge bekommst du hier.

 

 

2 Kommentare zu “Wie viel Marketing braucht dein Buch?

  1. Liebe Laura,
    vielen Dank für deine Worte! Ich habe erst vor wenigen Monaten angefangen, mein Buch zu bewerben und muss sagen: es lohnt sich nicht nur, es macht auch verdammt Spaß! Ich bin gespannt, welche Tipps und Tricks ich von dir bekommen werde und wünsche dir alles Gute!!!!
    Deine Cindy Alva
    P.S. vielleicht magst du ja einen Blick auf meine Website oder sogar mein Buch werfen http://www.cindyalva.com
    Kommentare und Verbesserungsvorschläge sind immer herzlich willkommen 😉

    • Liebe Cindy!
      Das freut mich natürlich sehr, dass dir die Seite so gut gefällt.
      Und das deine Werbung so gut funktioniert und dir Spaß macht, ist auch toll, das ist leider nicht bei allen Autoren so. Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Erfolg und alles Gute!
      Deine Seite schau ich mir gern an!
      Herzliche Grüße!
      Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.